Grad n schönen Spaziergang mit meinem Wuff absolviert. Auf dem Weg zum Auto. Wuff ohne Leine, entdeckt ein Hundemädchen.

Wuff ist entspannt genug, rennt einfach nur hin, um zu schnuppern.

Der Hundebesitzer hatte ne Schaufel geschultert und ich fragte mich, ob ich ihm Tüten geben soll - ist nicht so umständlich *grins*

Wuff wollte die Hündin dann doch besteigen und als ich "nein, meins!" rief, befolgte er diesen Befehl und ließ ab. Nicht, ohne es nochmal zu versuchen. Also ging ich zügig zu den beiden rüber und wollte meinen Wuff anleinen. Selbiger ist 12 Monate alt und findet es dann doch irgendwie lustig, Fangen mit mir zu spielen *grrr*

Da sagte der andere Hundebesitzer zu meinem Wuff: Ich hab dir doch gesagt, dass ich einen Spaten habe. Hau ab, oder ich zieh ihn dir über!

Entgeistert sah ich ihn an und fragte nach: Haben Sie gerade wirklich gesagt, dass Sie meinen Hund mit ihrem Spaten verprügeln, nur weil er an Ihrer Hündin interessiert ist?

Er sah mich lächelnd an und meinte: Ich hab ihm doch gesagt, dass er das sein lassen soll...

Vor maßloser Wut kam zum Glück nur ein spanischer Satz, ein Sprichwort, aus mir heraus - das einzige, das mir einfiel. Und ich fragte ihn, ob er verstanden hätte, was ich gesagt habe...

Was soll das bloß? Warum sind die Menschen so verroht?